Rosenberg Tierheilpraxis und Wellness
Rosenberg Tierheilpraxis und Wellness

INFOS

Erste Hilfe bei der Katze!

 

Normalwerte: 

Atmung: 20 - 30 Atemzüge pro Minute

Herzschläge: 100 -130 Schläge pro Minute

Körpertemperatur: 37,5 - 39 Grad (bei Stress kann die Temperatur auch leicht höher sein)

Schleimhautfarbe: rosa (Augen - Bindehaut, am Zahnfleisch)

bei Vergiftung - dunkelrote Färbung

 

 

Tierärtze/Tierklinik für den Notfall

 

Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Reinhard Schramm und Dr. Wolfgang Eisele

Kastanienweg 19, 91058 Erlangen

Telefon: 09131-65041

www.schramm-eisele.de

 

Tierärztliche Klinik Nürnberg (Hafen)

Wertachstraße 1, 90451 Nürnberg

Telefon: 0911-643110

www.tieraerztlicheklinik-nuernberg.de

 

 

 

Viele Notfälle lassen sich vermeiden, indem mögliche Gefahrenquellen vermieden werden, manche aber auch nicht, da Sie sie nicht sehen oder erkennen.

 

Dies sind nur einige Beispiele, es gibt noch mehr!

Bevor Sie mit dem Auto los fahren, einfach mal darunter schauen, ob nicht ein Tier darunter sitzt und beim losfahren überfahren wird.

Verlängerungskabel oder Kabel allgemein in der Wohnung vermeiden, da Jungtiere gerne auf die Kabel herumbeißen.

Vergewissern Sie sich, bevor das Kätzchen einzieht, das Ihre Wohnung keine Giftpflanzen beinhaltet. 

Keine gekippten Fenster, da Katzen gerne versuchen herauszuspringen und dabei hängen bleiben.

Eine Katze benötigt auch kein Halsband, sie bleibt nur hängen und kann sich verletzen. 

Katzen können aber einfach irgendwo herunter spingen und sich einfach verletzen ohne das jemand etwas dafür kann. Vielleicht merken Sie es auch nicht und sie stellen es erst Tage / Wochen / Monate später fest. Es kann bei Tieren viel passieren.

Sie können auch noch so gut aufpassen und das Tier kann trotzdem krank werden.

 

 

Impfungen und ihre möglichen Folgen

 

Aus gegeben Anlass möchte ich mich nun auch dazu bedauerlicherweise äußern müssen, können, dürfen, was ich bis jetzt aus gutem Grund gelassen habe. 

Ich persönlich habe dazu meine ganz eigene Meinung.

 

Aus dem E-Wurf sind mir nach der Impfung mit dem Impfstoff "Nobivac RCP" der Firma Intervet Deutschland GmbH 2 von 5 Kitten verstorben. 

Sie litten an Durchfall, Appetitlosigkeit, Erbrechnung, Verstopfungen, Blähungen usw., nahmen damit massiv an Gewicht ab, aber leider nicht mehr zu. Es wurde nicht besser, auch nicht durch tierärztliche Hilfe. Wir haben um die Kitten gekämpft, mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln und bei den Beiden den Kampf leider verloren.

Diesen Impfstoff werden wir nie wieder verwenden, da es ja auch noch Andere gibt.

 

Man sollte sich doch mal über den Sinn von Impfungen Gedanken machen und mit Verstand impfen. Auch sollte man sich mal über die Inhaltsstoffe der zu verabreichenden Impfung vom Tierarzt aufklären lassen. Es gibt auch soetwas wie Beipackzettel bei Impfstoffen. 

Man muss als Tierbesitzer speziell nachfragen! Mitunter gibt es auch Inhaltsstoffe, die nach unseren bzw. EU - Gesetzen nicht deklariert werden müssen, da sie einen gewissen %-Satz nicht übersteigen.

Den Schaden hat dann das Tier bzw. der Besitzer und zahlt ihn mit seinem Leben, wie in unserem Fall!

Deshalb lassen wir unsere Kitten nach Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt ab sofort erst mit ca. 12 Wochen das erste mal impfen. Eine 2. Impfung erfolgt dann mit ca. 16 Wochen durch den neuen Dosenöffner bei Ihrem Tierarzt. 

 

Was kostet ein Kitten aus unserer Zucht?

 

Ein Kitten aus unserer Zucht kostet für Liebhaber (mit Kastrationspflicht) 695 Euro (Anzahlung 200 Euro), welche wir nur in die allerbesten Hände abgeben. Kitten ohne Kastrationspflicht Preis auf Anfrage.

Abgabe Einzeln oder zu Zweit - aber keine Einzelhaltung oder ungesicherter Freigang! Warum? Lesen Sie bitte auch diesen Artikel dazu.  

Bei Interesse an unseren Kitten, bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme - bitte keine E-Mails.

 

 

Kittenbesuch beim Züchter - Kitten sind ca. 8 Wochen oder älter! Termine dafür können ca. 14 Tage vorher vereinbart werden!

 

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Infos geben, die für den Kittenbesuch beim Züchter wichtig sind; aus der Sichtweise vom Züchter, seiner Kitten und Katzen/Kater.

 

Jeder der ich ein Kitten kaufen möchte, sucht natürlich nach seinem Kätzchen. 

Es kommt vor, das sich nicht nur Kitten aus einer Zucht, sondern auch bei anderen Züchtern angesehen werden. Dies ist auch legitim. Für die Katzen in der Zucht bedeutet das aber, es besteht ein hohes Risiko durch die Reihenbesuche.
 

Jede Zucht hat ihre eigenen "Keime" an die sich die Katzen gewöhnt haben und in der Regel nicht erkranken.

Durch die Besuche von Züchter zu Züchter, können Sie Bakterien, Keime, Viren und Pilze an Kleidung, Händen und Schuhen mitgebracht und übertragen werden. 

Das Immunsystem der Katze ist mit ca. 1 Jahr ausgereift, aber noch nicht mit 6 - 8 Wochen. Die Kitten können an den fremden Keimen schwer erkranken. Auch diesen Schaden haben die Kitten bzw. wir.  

 
Falls es Ihnen oder einem Familienmitglied nicht gut geht, auch wenn es für Sie nur ein harmloser Schnupfen ist, verschieben Sie bitte den Besuchstermin beim Züchter, denn es gibt sehr viele Keime, die vom Menschen auf die Katzen übertragen werden können.

Beim Ihrem Besuch werden wir Sie auch bitten Ihre Schuhe auszuziehen, Ihre Hände sich zu waschen und zu desinfizieren.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Schutzmaßnahmen für unsere Kitten und für unsere Katzen und Kater.
Werden die Kitten oder andere Katzen durch grob fahrlässiges Handeln krank, kann das viel Leid und Schmerz nach sich ziehen. Die Kosten dafür, trägt dann der Züchter allein!!!

 

Haben Sie bitte auch dafür Verständnis, das es aus zeitlichen Gründen uns unmöglich ist "Wir wollen nur mal Katzen anschauen, aber keine kaufen!" hierfür Termine zu vergeben.  

Blutgruppen und Vererbung

Kater -->

      Katze

Blutgruppe B     Blutgruppe B   
A A/B A/B
A A/B A/B

Kater Blutgruppe  reinerbig B = B/B verpaart mit Katze reinerbig A = A/A

 

Alle Kitten haben Blutgruppe A und sind Träger der Blutgruppe B. Für keines der Kitten besteht Gefahr. 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kater -->

      Katze

Blutgruppe A Butgruppe B
A A/A A/B
B A/B B/B

Kater Blutgruppe mischerbig A = A/B verpaart mit Katze mischerbig A = A/B

 

Rein statistisch gesehen hat ein Kitten einerbig Blutgruppe A = A/A, die anderen Kitten sind mischerbig Blutgruppe A = A/B - sie sind also Träger von Blutgruppe B.

Alle Kitten sind nicht gefärdet, da die A-Mutter ihren Kitten mit Blutgruppe A oder B nicht gefährlich ist. 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kater -->

      Katze 

Blutgruppe A Blutgruppe A
B A/B A/B
B A/B A/B

Kater Blutgruppe reinerbig A = A/A verpaart mit Katze reinerbig B = B/B

 

Alle Kitten sind gefärdet! Sie haben alle Blutgruppe A und sind Träger von Blutgruppe B = A/B, die Muttermich der B-Mutter zerstört die Blutzellen der A-Kitten.

 

Verpaarung zwischen B-Katze und A-Kater vermeiden; B-Kater als Paarungspartner wählen. 

 

 

 

Farben

 

schwarz und dessen Verdünnung blau

chocolate ist die Mutation von schwarz und dessen Verdünnung lilac

cinnamon ist die Mutation von chocolate und dessen Verdünnung fawn

rot (geschlechtsgebunden) und dessen Verdünnung creme

Kontakt

Rosenberg Tierheilpraxis und Wellness

Antje Julia Rosenberg

Trautenauer Str. 32

91315 Höchstadt an der Aisch

 

Telefon

+49 (0)9193 - 600 98 60

+49 (0)174 - 61 48 513 

 

E-Mail:

tierheilpraxis-rosenberg@gmx.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag nach Vereinbarung

Terminvereinbarungen nur telefonisch

 

kostenlose Parkplätze gegenüber der Praxis

Master Card Visa American Express Alle Kreditkarten Vorkasse Barzahlung
MasterCard, Visa, American Express, Credit Card, Advance Payment, Barzahlung
Mitglieds-Nr. 3799
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 - 2018 Rosenberg Tierheilpraxis und Wellness

Anrufen

E-Mail

Anfahrt